Die News der KW 28/2019 im Überblick

#Strategie

Microbrands: Wie kleine Marken den großen zu schaffen machen

Junge, agile Microbrands wie Horizn Studios, Kapten & Son und Little Lunch bringen alteingesessene Marken immer stärker in Bedrängnis. Welche Folgen diese Entwicklung für den Handel und das Ökosystem aus Dienstleistern, Softwareherstellern und Agenturen haben könnte, analysiert Jochen G. Fuchs in seinem Artikel für „t3n“.

>> t3n

DTC-Marken: Was sie so beliebt macht

Mit dem Phänomen der Microbrands beschäftigt sich auch eine aktuelle Studie von Rakuten. Frauke Schobelt hat die wichtigsten Erkenntnisse für den „Versandhausberater“ zusammengefasst.

>> Versandhausberater

Exchanges #229: Flaschenpost, Budbee und Lillydoo

Mit Flaschenpost, Budbee und Lillydoo nehmen Jochen Krisch und Marcel Weiß in ihrem aktuellen Podcast ebenfalls einige junge Unternehmen in den Blick. Wie werden sich die vielversprechenden Newcomer weiterentwickeln?

>> Exciting Commerce

Walmarts Kultur ist im Kampf gegen Amazon hinderlich

Als junges Unternehmen kann man Walmart sicherlich nicht bezeichnen. Dennoch hat auch der 1962 gegründete Konzern große digitale Ambitionen: Auf absehbare Zeit möchte man zum Gegengewicht Amazons aufsteigen. Doch dabei scheint nach Ansicht des amerikanischen E-Commerce-Journalisten Jason del Rey ausgerechnet die eigene Kultur ein Hindernis zu sein.

>> t3n

#E-Food

„Kein Versand bei einer Temperatur über 30 Grad!“

Sommerliche Temperaturen setzen nicht nur den Paketboten zu – auch die von ihnen gelieferten Produkte können eventuell Schaden nehmen. Insbesondere Lebensmittel können bei großer Hitze schnell verderben. Doch dürfen Onlinelebensmittelhändler einen Versand bei hohen Temperaturen ausschließen? Melvin Louis Dreyer ist dieser Frage für „Onlinehändler-News“ nachgegangen.

>> Onlinehändler-News

Klöckner plant Gesetz gegen Betrug bei Lebensmitteln

Betrug bei der Lebensmittelbestellung ist ein ernsthaftes Problem im Onlinehandel. Im schlimmsten Fall kann sogar ein Gesundheitsrisiko für den Kunden bestehen. Aus diesem Grund möchte Bundesernährungsministerin Julia Klöckner nun ein Gesetz auf den Weg bringen, dass auch die Betreiber von Internetplattformen in die Pflicht nimmt.

>> WirtschaftsWoche

#B2B

Digitalisierung von B2B-Unternehmen – work in progress, but still a lot to do

Deutsche B2B-Unternehmen haben den Sinn von Digital- und E-Commerce-Initiativen laut einer Studie des ECC Köln und IntelliShop größtenteils erkannt. Demnach wurden 2018 bereits 24 Prozent der Gesamtumsätze der betrachteten Wirtschaftszweige über den Onlinehandel generiert. Allerdings gibt es bei vielen Unternehmen noch Optimierungspotenzial.

>> ECC Köln

#Plattformen & Marktplätze

Amazon übernimmt Informationshoheit über deutschen Handel

Amazon hat sich tief in die Customer Journey vieler Kunden hineingefräst. Das Ausmaß dieser Entwicklung nimmt das Institut für Handelsforschung nun in seiner Studie „Gatekeeper Amazon“ unter die Lupe. Demnach reicht der Einfluss des Onlineriesen längst auch ins stationäre Geschäft: Mehr als jeder vierte stationäre Einkauf wird bereits bei Amazon vorbereitet.

>> ECC Köln

#Internationalisierung

Ecommerce in Sweden to be worth €16.86 billion in 2019

Auch im hohen Norden lassen sich online gute Geschäfte machen. Laut einer Prognose der Ecommerce Foundation könnte der E-Commerce-Umsatz in Schweden im laufenden Jahr auf 16,86 Milliarden Euro steigen. Dies wäre ein Plus von 12,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

>> Ecommerce News

#Studien

Mobiler E-Commerce: 50 Prozent mehr Einkäufe über Apps

Mobiler E-Commerce ist weiterhin auf dem Vormarsch. Zu dieser Erkenntnis kommen die Unternehmen Adjust und Liftoff in einer gemeinsamen Studie. Demnach dürfte 2019 das voraussichtlich umsatzstärkste Jahr aller Zeiten für den mobilen E-Commerce werden.

>> E-Commerce-Magazin

Share