Der Onlinehandel wird bei B2B-Käufern immer beliebter. Wenn Sie diese Chance ergreifen und eine B2B-E-Commerce-Plattform implementieren möchten, sind diese vier Schritte relevant:

1. B2B-E-Commerce-Plattform selbst entwickeln oder kaufen

Sie können die Digitalisierung für Ihr Geschäft nutzen, indem Sie selbst eine E-Commerce-Lösung entwickeln oder sie von einem Fachexperten kaufen. Für die interne Entwicklung Ihrer B2B-Plattform benötigen Sie ein IT-Team mit dem notwendigen Fachwissen, das die Reichweite dieses Projektes versteht und die erforderlichen Kapazitäten einbringen kann. Andernfalls müssen Sie die benötigten Fachkräfte und Technologien beschaffen. Wenn Sie einen externen Anbieter beauftragen, profitieren Sie vom Marktwissen und von der Innovationsfähigkeit eines E-Commerce-Experten, der die Software, die Installation und den laufenden Support bereitstellt.

2. Einen B2B-E-Commerce Berater engagieren

Die digitale Transformation verläuft in komplexen Prozessen, bei denen Sie ein B2B-E-Commerce-Berater begleiten kann. Dieser Experte bewertet Ihre individuellen Anforderungen, führt Kunden- und Wettbewerbsanalyen durch und bietet Ihnen einen maßgeschneiderten Plan für Ihre digitale Geschäftstransformation. Er stellt sicher, dass sich Ihre Investition lohnt und dass Sie ein Verständnis für die Funktionen Ihrer B2B-E-Commerce-Plattform entwickeln.

3. Die richtige B2B-E-Commerce-Plattform wählen

Wenn es um die Wahl der richtigen E-Commerce-Plattform geht, sind die Komplexität und Größe Ihres Unternehmens entscheidend. Das Wichtigste ist, dass Ihre Lösung alle digitalen und physischen Kunden-Touchpoints integriert – von der Online-Kommunikation und den mobilen Kanälen über den Point-of-Sale und das Callcenter bis zu Social Media und Printmedien.

4. Eine effektive B2B-E-Commerce-Plattform implementieren

Zu guter Letzt benötigen Sie einen Partner, der Sie bei der Implementierung beziehungsweise Umstellung Ihrer E-Commerce-Plattform unterstützt. Ihr Endziel kann darin bestehen, möglichst schnell mit einer effektiven Lösung in den Online-Handel einzutreten, um die Kundenerlebnisse zu verbessern.

Fazit: Mit Fachwissen und digitalen Technologien können Sie für Ihr Handelsgeschäft eine B2B-E-Commerce-Plattform implementieren und die Erwartungen Ihrer Kunden erfüllen.

Dieser Artikel wurde urspünglich auf LinkedIn veröffentlicht.

Share